RADIOKOLLEG: BRENNPUNKT UNIVERSITÄT

Radiokolleg zum Mitreden:
Brennpunkt Universität. Kampf  um Bildungsideale.
DO 25.11.2010 ab 18:30 Uhr. Eintritt frei
ORF KulturCafe, Argentinierstraße 30a, 1040 Wien

Unter dem Motto „Uni brennt“ formierte sich im Herbst 2009 der studentische Widerstand gegen schlechte Studienbedingungen und die Bologna-Reform. Wie verändern Bachelor und ECTS-Punkte das europäische Hochschulsystem? Kommt es zu einem „Massenstudium light“ und einer „Master-Class“ für Auserwählte? Fällt die Freiheit der Wissenschaft und Lehre dem Diktat marktwirtschaftlicher Prinzipien zum Opfer? Oder bewirkt der Bologna-Prozess eine Modernisierung des Studienangebots, das den Erfordernissen einer wissensbasierten Ökonomie und Gesellschaft entspricht?

Beate Firlinger und Ina Zwerger, Gestalterinnen des Radiokollegs „Brennpunkt Universität“ (22.11. -25.11.2010, 9.05 Uhr, WH 22.15 Uhr Ö1) und ihre Interviewpartner/innen laden zur Diskussion über Bildungsideale ein.

. Sigrid Maurer, Vorsitzende der Österreichischen HochschülerInnenschaft (ÖH)
. Erich Ribolits, Institut für Bildungswissenschaft, Universität Wien
. Fahim Amir, Akademie der Bildenden Künste Wien, IG Externe LektorInnen
. Hans Pechar, Institut für Wissenschaftskommunikation und Hochschulforschung, Universität Klagenfurt

Das Motto lautet „Diskurs im Viertelstundentakt“. Nach einem Input der Expert/innen kommen jeweils die Zuhörer/innen zu Wort.
Live-Stream: oe1.orf.at und radiokulturhaus.orf.at,
twitter.com/radiokolleg_mit
Zum Mittwittern: #radiokolleg

Sigrid Maurer und Erich Ribolits sind u.a. AutorInnen des „Uni brennt“-Buchs. Das Buch wird bei der Podiumsdiskussion zur Ansicht aufliegen und wir stehen gerne zu Fragen/Feedback zur Verfügung!

Advertisements
Veröffentlicht unter Startseite | Kommentar hinterlassen

#UNIBRENNT GOES ELEVATE 2010!

Elevate Festival 2010 – und wir sind dabei!

Vom 21.-26. Oktober steigt  das seit dem Jahr 2005 jährlich in Graz stattfindende Elevate Festival (www.elevate.at). Mit einem umfangreichen Programm an Diskussionen, Workshops, Vorträgen und Filmpräsentationen versucht das Elevate Festival zum besseren Verständnis der schwerwiegenden Krisen (in den Bereichen Klima und Energie, Ressourcen, Ernährung, Wirtschaft, Politik und Medien) beizutragen und ein interesiertes Publikum bei freiem Eintritt für die aktuellen, gesellschaftlich bedeutsamen Entwicklungen zu sensibilisieren. Im Mittelpunkt des Elevate Festivals steht die Auseinandersetzung mit alternativen Sichtweisen und Analysen abseits der unzureichenden und häufig durch wirtschaftliche und politische Interessen verzerrten Erklärungsmuster, die die Mainstream-Medien und den öffentlichen Diskurs dominieren.

Das diesjährige Thema „Elevate Civil Society“ wird sich um die Möglichkeiten zivilgesellschaftlichen Engagements und von sozialen Bewegungen drehen und Konsequenzen der vielfachen Krisenszenarien beleuchten. Dazu findeten eine Reihe von Podiumsdiskussionen statt und wir freuen uns sehr, dass wir als HerausgeberInnen des Buchs Uni brennt. Grundsätzliches – Kritisches – Atmosphärisches zu einer dieser Veranstaltungen eingeladen wurden und mitdiskutieren dürfen.

Am Sonntag, 24. Oktober 2010, wird der Fokus auf  grundlegende Betrachtung der, gemäß den Einschätzungen vieler namhafter WissenschaftlerInnen und AktivistInnen, zentral wichtigen Rolle von Protestbewegungen, sozialen Bewegungen und anderen fortschrittlichen zivilgesellschaftlichen AkteurInnen in lokalen und regionalen, ebenso wie weltweiten Veränderungsprozessen. Nach einer einleitenden Filmvorführung werden in zwei hochkarätig besetzten Podiumsdiskussionen verschiedenste historisch und aktuell wichtige Bewegungen und Initiativen diskutiert, wobei  in ersterer österreichspezifische und in zweiterer globale Fragestellungen und Perspektiven debattiert werden.

____________________

Podiumsdiskussion

„Protestbewegungen und zivilgesellschaftliche Initiativen in Österreich – gestern, heute und morgen“

So., 24. Oktober 2010 / 16.30 – 19.00 Uhr
Graz, Dom im Berg (Schlossbergplatz 1, 8010 Graz)
Von der ArbeiterInnenbewegung, der Frauenbewegung, der Friedensbewegung, der Anti-AKW-Bewegung, den Hainburg-GegnerInnen bis hin zu den Protesten gegen Schwarz/Blau, dem Lichtermeer in Wien, den Besetzungen der StudentInnen und Organisationen von MigrantInnen und gesellschaftlichen Minderheiten: Welche Rolle und welchen Einfluss haben zivilgesellschaftliche Initiativen und Bewegungen in Österreich?
Sowohl die historische Perspektive als auch die derzeitige Lage mit zunehmender Repression gegen NGOs und Initiativen (Stichwort: Überwachungsstaat und Terrorparagrafen) sowie mögliche zukünftige Entwicklungen sollen gemeinsam mit ProtagonistInnen und ChronistInnen verschiedener wichtiger vergangener und aktueller Bewegungen diskutiert werden. Was lässt sich von historischen Erfahrungen für derzeitige und zukünftige Auseinandersetzungen lernen? Wie kann an einst errungene Erfolge angeknüpft werden?
Am Podium:
Béatrice Achaleke (AFRA / AT)
Robert Foltin (grundrisse / AT)
Frederick Baker (Filmemacher / AT/UK)
Rahel Sophia Süß (#unibrennt / AT)
Wolfgang Rehm (Virus – WUK-Umweltbureau / AT)
Moderation: Christian Stenner (Korso / AT)
Veröffentlicht unter Startseite

SIE IST DA: DIE 2. AUFLAGE…

Nach Überarbeitungen und inhaltlichen Erweiterungen ist nun die 2. Auflage unseres Sammelbands erschienen, den ihr ab sofort wieder im gut bestückten Buchhandel bekommen könnt.

Gleichzeitig mit dem Erscheinen der 2. Auflage haben wir auch die auf unserem Blog veröffentlichten Beiträge aktualisiert, die unter dem Menüpunkt Beiträge abrufbar sind.

Viel Spaß bei der Lektüre unseres Buchs, das hoffentlich dazu beiträgt, Bildungs- und Unipolitik einmal anders zu denken!

Veröffentlicht unter Startseite

BALD IST ES SOWEIT: DIE 2. AUFLAGE KOMMT…

Aufgrund des großen Interesses an unserem Buch Uni brennt. Grundsätzliches – Kritisches – Atmosphärisches steht nun fest, dass es eine 2. Auflage des Buchs geben wird. Diese soll Mitte Juni erscheinen.

Derzeit arbeiten wir an den Korrekturen und Ergänzungen für die bald erscheinende 2. Auflage, um aufgetretene Fehler zu beseitigen und durch zusätzliche Beiträge zu bislang nicht behandelten Themenbereichen die Bandbreite des Sammelbands zu vergrößern. So wird u.a. eine Transkription der spannenden Podiumsdiskussion, die am 18. März 2010 stattfand,  in der 2. Auflage zu finden sein.

Parallel zur Überarbeitung für die 2. Auflage sind wir damit beschäftigt, die im Buch abgedruckten Beiträge entsprechend aufzubereiten, um sie in Kürze an dieser Stelle online und damit kostenlos zu veröffentlichen. Denn im Sinne eines kostenlosen Zugangs zu Wissen möchten wir alle Beiträge des Sammelbands im Original der Öffentlichkeit und allen Interessierten zur Verfügung stellen. Wir hoffen damit jenen interessierten Leserinnen und Lesern entgegenkommen zu können, die über den Buchhandel kein Exemplar der 1. Auflage mehr beziehen konnten, da sie bereits vergriffen ist.

Wir bitten, bis es soweit ist, um Verständnis, dass die Überarbeitung der Beiträge und die Einholung der rechtlichen  Einverständniserklärungen aller Autorinnen und Autoren für die Online-Stellung etwas Zeit in Anspruch nimmt.

Veröffentlicht unter Startseite

BUCHPRÄSENTATION & PODIUMSDISKUSSION

Am 18. März 2010 fand im Depot im 7. Bezirk die Buchpräsentation unseres eben erst im Verlag Turia + Kant erschienenen Buchs Uni brennt. Grundsätzliches – Kritisches – Atmosphärisches statt.

Unter dem Menüpunkt Buchpräsentation findest Du einen kurzen Bericht sowie einige Fotos von der Podiumsdiskussion.

Für all jene, die nicht zur Podiumsdiskussion kommen konnten oder aber an deren Inhalt interessiert sind, gibt es eine gute Nachricht. In der bald erscheinenden zweiten Auflage und auch hier auf dem Blog wird in Kürze eine Transkription der Podiumsdiskussion veröffentlicht.

Wir möchten uns nochmals beim Depot für die kostenlose Bereitstellung des Veranstaltungsraumes und die freundliche Organisation, bei den Podiumsgästen für ihr Mitwirken und Gelingen des Abends sowie bei allen interessierten Gästen für ihr Kommen recht herzlich bedanken.

Bildungs- und Unipolitik muss anders gedacht werden!

Veröffentlicht unter Startseite

WILLKOMMEN AUF UNSEREM BLOG!

Wir, die AG Buchveröffentlichung, sind eine von Studierenden während der Uni-Proteste gegründete Arbeitsgruppe, die es sich zum Ziel gesetzt hat, unterschiedliche schriftliche Beiträge zu verschiedenen Aspekten rund um die Studierendenproteste und den „Audimaxismus“ zu sammeln und diese in Papierform als Buch – und nicht nur online – einer breiteren Öffentlichkeit zugänlich zu machen.

Von der bloßen Idee ist durch großes Engagement und mühevolle – wohlgemerkt völlig unentgeltliche und von purem Idealismus angetriebene – Arbeit aller Beteiligter ein Sammelband entstanden, in dem Beiträge von Studierenden, Lehrenden und Personen aus  verschiedenen Bereichen des öffentlichen Lebens gesammelt sind.

Wir sind stolz, dass im März 2010 nach nur dreimonatiger Arbeit der Sammelband Uni brennt. Grundsätzliches – Kritisches – Atmosphärisches, hg. von Stefan Heissenberger, Viola Mark, Susanne Schramm, Peter Sniesko und Rahel Sophia Süß, im Turia+Kant Verlag erschienen ist.

Auf unserem Blog finden sich zahlreiche Informationen zum Buch, wie etwa Entstehungsgeschichte, Inhalte, beteiligte Autorinnen und Autoren, Presseberichte sowie nicht zuletzt alle Beiträge des Sammelbands im Original. Insbesondere die Online-Veröffentlichung aller Beiträge ist uns ein großes Anliegen, um diese einer möglichst breiten Öffentlichkeit kostenlos zugänglich zu machen.

Mehr Informationen gibt es auch auf www.turia.cc/unibrennt.

Veröffentlicht unter Startseite